Sommerreise führt Arbeitskreis Wirtschaft der SPD Landtagsfraktion in den Landkreis Northeim

v. l.: Heiner Aller, Frauke Heiligenstadt, Thomas Wedemeyer, Erhard Wolfkühler und Gerd-Ludwig Will.
 

Der erste Teil der Sommerreise des Arbeitskreises Wirtschaft der SPD Landtagsfraktion fand in der vergangenen Woche in Südniedersachsen statt. Von Hann.-Münden über Uslar, von Fredelsloh über Lauenförde nach Hildesheim und Harsum, das waren die Stationen der Landesparlamentarier um Frauke Heiligenstadt, MdL aus dem Wahlkreis Northeim, die ihre Kollegen in die südniedersächsische Region geladen hatte.

v. l.: Heiner Aller, Frauke Heiligenstadt, Thomas Wedemeyer, Erhard Wolfkühler und Gerd-Ludwig Will.

„Wir haben den Schwerpunkt unserer Besuche auf kleinere Betriebe gelegt, um in Gesprächen mit den Verantwortlichen die Wünsche und Probleme des Mittelstandes noch besser besprechen zu können“, so die stv. Wirtschaftsausschussvorsitzende des Niedersächsischen Landtages, Frauke Heiligenstadt. In Begleitung der Abgeordneten der SPD aus dem Wirtschaftsausschuss des Landtages wurden im Landkreis Northeim die Betriebe ETT in Fredelsloh sowie die Fa. DEMAG und die Haffner Brauerei in Uslar besucht.

„Deutlich erkennbar ist die Identifikation der Betriebe mit der Region, die sich auch beschäftigungswirksam bemerkbar macht. Insbesondere die positive Entwicklung in Fredelsloh bei ETT, die vom geschäftsführenden Gesellschafter, Herrn Thomas Wedemeyer erläutert wurde, lässt auf eine weitere gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Northeim hoffen.
Zu loben ist hier auch ausdrücklich das Engagement aller Betriebe in der Ausbildung. Der direkte Kontakt zu den Betrieben bleibt nach wie vor wichtig, um dann auch seitens der Politik die Rahmenbedingungen gezielt zu verbessern“, so Frauke Heiligenstadt.

Begleitet wurde die Abgeordnete von folgenden Mitgliedern des Landtages:
Herr Gerd-Ludwig Will, Nordhorn, Sprecher des Arbeitskreises
Herr Erhard Wolfkühler, Stade,
Herr Heiner Aller, Seelze, Finanzminister a.D.