Nachrichten 2009

Auswahl
 

Wachstumsbeschleunigungsgesetz bringt dem Landkreis über 9 Millionen € Mindereinnahmen

„Auf Drängen der SPD-Landtagsfraktion wurden jetzt die dramatischen Auswirkungen des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes für die Städte und Gemeinden in der Region deutlich“, berichten die Landtagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz. Zum Ende der Landtagswoche gab es nun Zahlen, die die Auswirkungen für die nächsten Jahre deutlich belegen. „Die Zukunftsprognose ist katastrophal. Die Einnahmeausfälle brechen uns endgültig den Hals“, so Frauke Heiligenstadt.
Für das Land Niedersachsen fehlen in den Jahren 2010 bis 2013 Einnahmen von insgesamt 735 Mio. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Ehlen und Oetjen befreien sich von Schulstruktur-Dogma

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat seit dem (heutigen) Freitag die Hoffnung, dass die schwarz-gelbe Landesregierung ihre noch in dieser Woche im Parlament hartnäckig verteidigte starre Schulpolitik aufgeben wird. „Es gibt erste Anzeichen dafür, dass CDU und FDP langsam zur Vernunft finden“, sagte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der Fraktion, am Freitag in Hannover. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Geplanter Kooperationserlass löst keine Probleme

Die von Teilen der Landesregierung offenbar favorisierte stärkere Kooperation von Haupt- und Realschulen in den Klassenstufen 5 bis 8 greift nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag zu kurz. „Damit wird das Problem des Ausblutens der Hauptschulen aufgrund mangelnder Akzeptanz bei den Eltern nicht gelöst. Eine solche Kooperation hilft weder Schülern, Lehrern, Eltern noch den Schulträgern“, sagte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Mittwoch in Hannover. mehr...

 
 

Heiligenstadt: SPD kämpft für freien Elternwillen – Initiative im Parlament

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag setzt sich für das Fortbestehen des freien Elternwillens bei der Auswahl der für ihre Kinder geeigneten Schulform ein. Der Parteitagsbeschluss der Niedersachsen-FDP von diesem Wochenende, der den Eltern dieses Recht abspricht, wird abgelehnt. „Die FDP will ein Schulsystem, das nicht mehr funktioniert, künstlich am Leben erhalten“, sagte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Montag in Hannover. mehr...

 
 

„NEIN zu Gewalt an Frauen“

SPD-Frauen fordern stärkere Unterstützung für eine gemeinsame Welt ohne Gewalt
Im Jahre 1999 wurde von den Vereinten Nationen der 25. November zum offiziellen weltweiten Gedenktag „Gegen Gewalt an Frauen“ eingeführt. Mit dem Symbol einer weltweit verbreiteten Fahne mit der Aufschrift: „Frei leben – ohne Gewalt“ soll nicht nur an die vielen Frauen erinnert werden, die Opfer von Gewalt wurden, sondern dieser Tag soll auch weltweit auf die Situation von Frauen und Mädchen aufmerksam machen, die von Gewalt bedroht sind, so die Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt, stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im SPD-Unterbezirk Northeim-Einbeck.
mehr...

 
| 1 Kommentar
 

Heiligenstadt: Heister-Neumann meilenweit von Realität entfernt

Angesichts der jüngsten Klagen des Niedersächsischen Schulleitungsverbandes über die schlechte Unterrichtsversorgung bei Mangelfächern sowie die große Arbeitsverdichtung bei den Lehrkräften mahnt die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag vom Kultusministerium mehr Ehrlichkeit und Diskussionsbereitschaft an. „Kultusministerin Heister-Neumann schlägt sich selbstgefällig auf die Schulter und feiert ihre Unterrichtsquote von angeblich 100,2 Prozent. Dabei ignoriert sie aber, wie diese Zahl zustande kommt“, sagte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Dienstag in Hannover. mehr...

 
 

Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz fordern: Schulentwicklungsplanung im Landkreis Northeim muss neu debattiert werden

Nur noch wenige Schüler entscheiden sich für die Hauptschule
Die Hauptschulen im Landkreis Northeim verlieren weiter an Schülerschaft. „Noch 12,6 % der Fünftklässler im aktuellen Schuljahr 2009/2010 im Landkreis besuchen eine Hauptschule. 35,5 % besuchen die Realschule, 46,2 % das Gymnasium und 5,6 % die IGS. Wir müssen uns mehr denn je Gedanken machen, wie wir die einzelnen Schulstandorte weiterentwickeln können, um sie auch langfristig zu sichern“, so die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz. mehr...

 
Hauptschule
 

Kombiklassen eine große Herausforderung im Schulalltag

Frauke Heiligenstadt besuchte die Haupt- und Realschule Lindau
Die Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Frauke Heiligenstadt, führte ein Gespräch zur Situation der Schule mit dem Schulleiter der Haupt- und Realschule sowie Elternvertreterinnen. In der Unterhaltung wurde deutlich, dass die Schule die Folgen des demographischen Wandels schon jetzt zu spüren bekommt. In diesem Schuljahr ist keine 5. Hauptschulklasse zustande gekommen. Im 6. und 7. Schuljahr sowie im 8. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Land muss Schulsozialarbeit stärken

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag will die Schulsozialarbeit nachhaltig stärken und über das sogenannte „Hauptschulprofilierungs-programm“ der Landesregierung – also über das „bloße Weiterfinanzieren“ hinaus - weiterentwickeln. Das kündigte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Freitag vor Journalisten in Hannover an. mehr...

 
Vorlesetag
 

Vorlesetag mit „Frederick der Maus“ in der Burgbergschule Katlenburg Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt las vor

Die SPD-Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Frauke Heiligenstadt, hat wieder am Vorlesetag teilgenommen und dieses Jahr in der Burgbergschule in Katlenburg vorgelesen.
Bereits zum sechsten Mal haben die Stiftung Lesen und DIE ZEIT gemeinsam mit dem Hauptpartner Deutsche Bahn den bundesweiten Vorlesetag initiiert. Die Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor. „Für mich ist der Vorlesetag ein jährliches Highlight in meinem Termink mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9