Heiligenstadt zu Besuch in der Northeimer Tafel

Northeimer Tafel
 
 

„Zwischen 1000 und 1200 Einkäufen im Monat“

Die SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt war zu Gast bei der Northeimer Tafel und hat sich vor Ort über die Gegebenheiten informiert. Bisher waren rund 3500 Bürgerinnen und Bürger als Berechtigte eingetragen, darunter nahezu 1500 Kinder und Jugendliche. Die Northeimer Tafel sorgt dafür, dass hochwertige Lebensmittel, die in den Supermärkten und Bäckereien nicht mehr angeboten werden, nicht vernichtet sondern wieder sinnvoll eingesetzt werden. Für die soziale Arbeit in der Stadt ist die Tafel auf Mitgliedsbeiträge und Spenden dringend angewiesen. Zwischen 1000 und 1200 Einkäufe von Bedürftigen zählen die Verantwortlichen in den Tafelausgabestellen in Northeim und Nörten-Hardenberg monatlich. „Das große ehrenamtliche und soziale Engagement ist hier deutlich zu spüren. Daher unterstütze ich die Arbeit der Northeimer Tafel für Northeim und Nörten-Hardenberg gern“, so Frauke Heiligenstadt.

Die Öffnungszeiten für die Ausgabestelle in Northeim sind am Dienstag und Freitag zwischen 14.00 bis 16.00 Uhr. Am Samstag gibt es ab 18.00 Uhr Backwaren. Die Anmeldezeiten für die Nutzung der Tafel sind von Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 12.00 Uhr. Telefonisch ist die Tafel unter: 05551/5898949 zu erreichen oder per E-Mail unter northeimer.tafel@arcor.de. Der Tafelverein wäre über Neumitglieder, Unterstützung und Spenden sehr erfreut, um auch langfristig seine wertvolle Arbeit für die Gesellschaft absichern zu können.