Frauke Heiligenstadt eröffnete Ausstellung im Northeimer Heimatmuseum

Ausstellungseröffnung Heimatmuseum Northeim 09.11.14.jpg
 
 

Die örtliche Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt hat am Sonntag, den 09. November 2014 im Heimatmuseum in Northeim die Ausstellung „Die Machtergreifung in Northeim, im Solling und im Wesertal“ in ihrer Funktion als niedersächsische Kultusministerin eröffnet.

 

„Die Machtergreifung in Northeim, im Solling und im Wesertal“, so lautet der Name der Ausstellung, die seit Sonntag, den 09. November 2014 im Northeimer Heimatmuseum besichtigt werden kann. Zur offiziellen Eröffnung der Ausstellung am Sonntagvormittag waren zahlreiche Gäste in das Heimatmuseum in Northeim gekommen. Nach einem Grußwort des Northeimer Bürgermeisters, eröffnete Frauke Heiligenstadt in ihrer Funktion als niedersächsische Kultusministerin die Ausstellung. „Das Kultusministerium ist neben dem Bereich Bildung, auch für die Gedenkstättenarbeit im Land Niedersachsen zuständig“, betonte Frauke Heiligenstadt in ihrer Eröffnungsrede.

Nach einer inhaltlichen Einführung in das Thema der Ausstellung durch den Northeimer Stadtarchivar und Museumsleiter Ekkehard Just, konnten sich die Besucherinnen und Besucher der Ausstellungseröffnung noch selbst ein Bild von der Ausstellung machen. Zahlreiche Schautafeln und Ausstellungsstücke geben Aufschluss darüber, wie die Machtergreifung im Jahre 1933 in Northeim, im Solling und im Wesertal verlief.