Heiligenstadt: Koalition macht Weg frei für Einstellung von 462 Anwärterinnen und Anwärtern in der Steuerverwaltung

 
 

Der Ausschuss für Haushalt und Finanzen des Niedersächsischen Landtags hat am Mittwoch die Grundlage dafür geschaffen, dass zum 1. August 2019 insgesamt 462 Anwärterinnen und Anwärter in der niedersächsischen Steuerverwaltung eingestellt werden können.

 

Frauke Heiligenstadt, haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, erklärt dazu: „Mit diesen Stellen sichern wir frühzeitig die Arbeitsfähigkeit der niedersächsischen Steuerverwaltung und geben den Bewerberinnen und Bewerbern Planungssicherheit.“

Die 462 Stellen teilen sich in 262 Stellen für SteueranwärterInnen sowie 200 Stellen für FinanzanwärterInnen auf.

„Mit dem heutigen Beschluss können diese Nachwuchskräfte bereits vor der Verabschiedung des Haushaltsgesetzes für das Jahr 2019 verbindliche Einstellungszusagen erhalten – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist dies ein wichtiges Signal an die jungen Menschen“, so Heiligenstadt.