Nachrichten

Auswahl
 

Inklusion: Neue Studie belegt Untätigkeit der Landesregierung

Die am (heutigen) Montag veröffentlichte Studie „Gemeinsam lernen. Inklusion leben“ der Bertelsmann Stiftung belegt nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag die Untätigkeit der Landesregierung in diesem bildungspolitischen Feld. „Landesregierung und Regierungsfraktionen gehen aus ideologischen Gründen dem Thema Inklusion seit Jahren beharrlich aus dem Weg. Das ist ein doppelter Skandal – bildungspolitisch und gesellschaftspolitisch“, sagte Frauke Heiligenstadt, stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Montag in Hannover. mehr...

 
 

771 Ganztagsschulen sind eklatant unterversorgt

Anlässlich des (heutigen) Pressetermins von Ministerpräsident David McAllister und Kultusminister Bernd Althusmann in der Heinrich-Heller-Hauptschule in Isernhagen (Region Hannover) zur „Eröffnung der 1000. Ganztagsschule“ erklärt die stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Frauke Heiligenstadt: mehr...

 
 

Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz laden ein:

Schülerhospitation im Niedersächsischen Landtag im Schuljahr 2010/2011
Bereits seit 1998 führt der Niedersächsische Landtag das jeweils einwöchige Projekt „Schülerinnen und Schüler begleiten Abgeordnete“ durch. Ziel dieser Hospitation ist es, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, Abgeordnete des Niedersächsischen Landtages während eines maximal einwöchigen Zeitraumes zu begleiten und dabei deren Aktivitäten und Aufgaben in ihrer ganzen Bandbreite näher kennen zu lernen. Die Hospitation umfasst Termine im Landtag, im Wahlkreis sowie bei weiteren „parlamentsrelevanten“ Tätigkeiten.
Die mehr...

 
 

Frauke Heiligenstadt: SPD-Fraktion von neuem Schulstruktur-Entwurf enttäuscht

Mit seinem Konzept der Neueinführung einer so genannten Oberschule bleibt Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hinter den Erfordernissen einer zukunftsfesten Schulstruktur zurück. „Anstatt das Ziel zu verfolgen, ein wohnortnahes, flexibles und stabiles Schulkonzept vorzulegen, das den Bedürfnissen von Eltern, Schülern, Lehrkräften und Schulträgern entgegen kommt, führt der Minister eine neue Schulform ein, die im Kern lediglich die Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen vorsieht. mehr...

 
 

Land will neuen Ganztagsschulen keine Mittel gewähren

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag wirft dem Kultusminister vor, beim weiteren Ausbau von Ganztagsschulen die Schulträger im Regen stehen zu lassen. „Die Vorbereitungen für die Genehmigung neuer Ganztagsschulen in Niedersachsen werden ins Leere laufen, da der Haushaltsentwurf der Landesregierung überhaupt keine zusätzlichen Mittel dafür vorsieht“, sagte Frauke Heiligenstadt, stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Donnerstag in Hannover. mehr...

 
 

Schulgesetz in Anhörung durchgefallen

Die Landesregierung beißt mit ihrem neuen Schulgesetz bei nahezu allen Verbänden auf Granit. „Bei der heutigen Anhörung des Schulgesetzes im Kultusausschuss des Landtages ist die Novelle grandios gescheitert“, sagte Frauke Heiligenstadt, stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, am Donnerstag in Hannover. „Keiner der angehörten 19 Verbände sprach sich für den Gesetzentwurf aus. Höchstens wurde das Motiv gelobt, ein solches Vorhaben überhaupt anzugehen. mehr...