Nachrichten

Auswahl
Kita Nörten-Hardenberg 2009
 

Kleinere Gruppen und mehr Verfügungszeit

Zukunft der Kindertagesstätten (Kitas) in unserer Region diskutiert
Die SPD-Veranstaltungsreihe „Eintrittskarte Zukunft“ machte jetzt Station in Angerstein. Zu einer Informationsveranstaltung hatte der SPD-Ortsverein Nörten-Hardenberg eingeladen. Referentinnen an diesem Abend waren die Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Frauke Heiligenstadt sowie die Leiterin der Ev. Kindertagesstätte in Nörten-Hardenberg, Gisela Stierand. Thematisch wurde über die Situation und die zukünftige Entwicklung der Kindertagesstätten diskutiert. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Heister-Neumann kann Vorwürfe nicht widerlegen

Der Auftritt von Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) vor dem Kultusausschuss des Niedersächsischen Landtages hat nach Ansicht der SPD-Fraktion die Ministerin nicht entlastet. „Unsere Einschätzung, dass das Disziplinarverfahren gegen den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Eberhard Brandt, politisch motiviert war und die Ministerin direkt darauf Einfluss genommen hat, ist heute nicht widerlegt worden“, sagte die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Frauke Heiligenstadt, am Montag in Hannover. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Landesregierung verschläft demografischen Wandel

Die Landesregierung verschläft und verschleppt nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag die Vorbereitung des Landes auf den demografischen Wandel. „Zwei Jahre nach dem Enquetebericht des Landtages zu diesem Thema hat die Landesregierung am 30. Juni dieses Jahres mit viel Tamtam einen Koordinierungskreis angekündigt. Dieser hat sich – wie wir jetzt wissen – noch immer nicht konstituiert“, bemängelte Frauke Heiligenstadt, Sprecherin der SPD-Fraktion in der damaligen Enquetekommission demografischer Wandel. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Heister-Neumann muss nachsitzen

Niedersachsens Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) hat nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag die Sommerferien an den Schulen ungenutzt verstreichen lassen. „Ein neues Schuljahr kommt, doch die Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler müssen immer noch mit den alten Problemen kämpfen“, sagte die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Frauke Heiligenstadt, am Mittwoch in Hannover. „Für dieses schulpolitische Flickwerk muss Frau Heister-Neumann nachsitzen.“
mehr...

 
 

Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz fordern: Hausarztversorgung vor Ort sichern -SPD-Initiative gegen den Ärztemangel-

Die SPD macht Druck beim Kampf gegen den zunehmenden Hausärztemangel. „Schon heute spüren wir auch bei uns im Landkreis Northeim wachsende Versorgungslücken“, erklärten dazu die SPD-Landtagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz.
Die SPD-Fraktion kämpft deshalb für eine Aufwertung des Hausarztberufes. „Wir wollen die Vergabe von Medizinstudienplätzen reformieren. Wer sich verpflichtet, sich in Niedersachsen als Hausarzt niederzulassen, der wird begünstigt“, sagte Frauke Heiligenstadt. mehr...

 
 

Heiligenstadt: GEW-Landeschef rehabilitiert – Landesregierung im Zwielicht

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag begrüßt nachdrücklich, dass die Landesregierung alle Vorwürfe gegen den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Eberhard Brandt, fallen gelassen hat. „Ich freue mich für Herrn Brandt und begrüße es, dass er vollständig rehabilitiert ist“, sagte die schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Frauke Heiligenstadt, am Donnerstag in Hannover.
mehr...

 
 

Heiligenstadt: Heister-Neumann braucht Nachhilfe – Kultusministerium sieht in boomender Nachhilfebranche kein Alarmsignal

Der Markt für Nachhilfeangebote boomt – bundesweit und auch in Niedersachsen. Für die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Frauke Heiligenstadt, ist das der Beweis dafür, dass „Schule derzeit die Erwartungen vieler Eltern nicht erfüllen kann. Sie suchen und bezahlen für verbesserte Bildungschancen ihrer Kinder außerhalb des öffentlichen kostenfreien Schulsystems.“ mehr...

 
 

Heiligenstadt: Immer noch weit entfernt von kleineren Klassen

Das niedersächsische Kultusministerium hat bekannt gegeben, dass der neue Klassenbildungserlass mit geringfügigen Änderungen zum kommenden Schuljahr in Kraft treten soll. Dazu erklärt die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Frauke Heiligenstadt:
„Es ist gut, dass das Kultusministerium bei den Grundschulen Einsicht gezeigt und den bei der Anhörung geltend gemachten Vorbehalten Rechnung getragen hat. Sie waren allesamt pädagogisch nachvollziehbar. Es bleibt aber dabei, dass die Klassen in den Jahrgängen 5 bis 10 im neuen Schuljahr zu groß sind. M mehr...