Nachrichten

Auswahl
 

SPD-Fraktion lädt Jugendliche am Zukunftstag ein

Am kommenden Donnerstag (24. April) lernen 30 Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen die Arbeit von Landtagspolitikern aus nächster Nähe kennen. Die Jugendlichen verbringen den Zukunftstag (früher Girls´ Day) auf Einladung ihrer örtlichen SPD-Abgeordneten im Leineschloss. „Es ist ein positives Signal, dass sich junge Menschen für die Arbeitswelt von Landtagsabgeordneten interessieren“, sagte SPD-Fraktionsvize Dr. Gabriele Andretta, die gemeinsam mit den Abgeordneten Frauke Heiligenstadt und Marco Brunotte das Programm für die Schüler gestaltet. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Es wird höchste Zeit für Krippenausbau

Die SPD-Fraktion begrüßt, dass der versprochene Krippenausbau in Niedersachsen endlich in Gang gekommen ist. „Seit einem halben Jahr hat die CDU/FDP-Landesregierung den Ausbau der Kleinkinderbetreuung verschlafen“, sagte die bildungspolitische Sprecherin Frauke Heiligenstadt. „Bereits im vergangenen Oktober kam die Vereinbarung zwischen Bund und Ländern zustande, doch Niedersachsen hat lange Zeit keinen Finger gerührt. Jetzt kommt scheinbar endlich Bewegung in die Sache. Es reicht allerdings nicht aus, die Mittel vom Bund nur weiterzuleiten. mehr...

 
 

Arbeitszeitkonten: Ministerpräsident betreibt Augenwischerei

Nach Ansicht der SPD-Fraktion bleiben die Lehrkräfte in Niedersachsen weiterhin verunsichert. „Die Landesregierung hat massiv das Vertrauen der Lehrerinnen und Lehrer missbraucht“, sagte die schulpolitische Sprecherin Frauke Heiligenstadt. „Es hilft auch nichts, wenn der Ministerpräsident jetzt seine Hände in Unschuld wäscht und gnädige Worte an die Betroffenen richtet. Wulff selbst hat vor wenigen Tagen als Chef des Kabinettes den Beschluss mitgetragen, die Rückzahlung der Mehrarbeit in die ferne Zukunft zu verschieben. mehr...

 
 

Heiligenstadt: Vom „Konzept 2003 zur Sicherung der Unterrichtsversorgung“ zum „Aussitzen und Verpennen“

„Die Einführung von Arbeitszeitkonten war ein zukunftsorientiertes Modell zur Sicherung der Unterrichtsversorgung, das einerseits eine hohe Flexibilität für die Lehrkräfte gewährleistete und andererseits eine ausreichende Unterrichtsversorgung sicher stellen sollte“, stellt Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag fest.
mehr...

 
 

SPD verlangt Einhaltung von Wahlversprechen

Die SPD-Fraktion wirft der Landesregierung vor, ein weiteres Wahlversprechen zu brechen. Dabei geht es um Arbeitszeitkonten für Lehrkräfte. „Kultusministerin Heister-Neumann stolpert gleich zu Beginn ihrer Amtszeit von Fettnapf zu Fettnapf“, sagte die bildungspolitische Sprecherin Frauke Heiligenstadt. „Es ist skandalös, dass Lehrer die angeordnete Mehrarbeit entgegen der bisherigen Zusagen nicht ab dem nächsten Schuljahr ausgleichen dürfen. Ministerin Heister-Neumann macht dabei als Dienstherrin eine denkbar schlechte Figur. mehr...

 
 

Gesamtschulen: SPD befürchtet wertloses Wahlversprechen

In der kommenden Landtagssitzung will die SPD-Fraktion die gesetzliche Grundlage für mehr Gesamtschulen in Niedersachsen schaffen. „Es wird höchste Zeit zu handeln, wenn der Wunsch zahlreicher Eltern im kommenden Schuljahr tatsächlich berücksichtigt werden soll“, sagte die schulpolitische Sprecherin Frauke Heiligenstadt. „CDU und FDP spielen trotz vollmundiger Wahlversprechen ihres Ministerpräsidenten offenbar auf Zeit.“
mehr...

 
 

Krippenplatz-Ausbau in Niedersachsen? Fehlanzeige!

Die SPD-Fraktion hat starke Zweifel, dass der versprochene Krippenausbau in Niedersachsen tatsächlich in Gang gekommen ist. „Wir haben jetzt im Kultusausschuss um eine Unterrichtung der Landesregierung zum Thema Krippenausbau gebeten“, sagte die bildungspoltische Sprecherin Frauke Heiligenstadt. „Es ist zu befürchten, dass die CDU/FDP-Landesregierung den Ausbau der Kleinkinderbetreuung verschläft. Seit Oktober gibt es eine Vereinbarung zwischen Bund und Ländern, doch Niedersachsen hat in diesem halben Jahr keinen Finger gerührt.“ mehr...