Frauke Heiligenstadt empfing Besucherinnen und Besucher aus dem Landkreis Northeim im Niedersächsischen Landtag

Besuchergruppe 14.05.2014.jpg
 
 

Auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten und Kultusministerin Frauke Heiligenstadt aus Katlenburg besuchten im Mai-Plenum Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Northeim, sowie Teilnehmer aus dem SPD Projekt „10 unter 20“ den Niedersächsischen Landtag.

 

Nach einer kurzen Einweisung und einem Film über den Landtag hatten die Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, an einer laufenden Plenarsitzung teilzunehmen. Es fand die Vereidigung der neu gewählten Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Staatsgerichtshofes statt, sowie die Wahl der Vizepräsidentin/des Vizepräsidenten des Staatsgerichtshofes. Anschließend begannen die Beratungen zu dem Gesetzentwurf über die Neubildung der Gemeinde Südheide im Landkreis Celle.

Im Anschluss an den Tribünenbesuch im Landtag schloss sich eine Diskussion mit den Abgeordneten Frauke Heiligenstadt (SPD) und Christian Grascha (FDP) an.

Die Gruppe sprach mit den Abgeordneten über die bevorstehende Europawahl, Windenergie, Inklusion bei Krippenplätzen und in Schulen.

Ab voraussichtlich August dieses Jahres beginnt der Umbau des Plenarsaales im Nds. Landtag. Es ist geplant, dass die Abgeordneten im September 2014 ihre erste Sitzung im provisorischen Plenarsaal des Georg-von-Cölln-Hauses haben werden. Damit war diese Reise voraussichtlich in den nächsten ca. zwei Jahren eine der letzten Landtagsfahrten in den „alten“ Plenarsaal des Oesterlen-Baus im Leineschloss.

„Unabhängig von den Baumaßnahmen werde ich jedoch versuchen, auch weiterhin Informationsfahrten in den Niedersächsischen Landtag anzubieten. Die Rahmenbedingungen für diese Informationsfahrten werden dann für den Übergangszeitraum der Baumaßnahmen im Leineschloss jedoch etwas anders sein“, so Frauke Heiligenstadt abschließend.