Frauke Heiligenstadt informierte sich über das Projekt „Jobtimist“ der Werk-statt-Schule Northeim

 
 

Am Montag, den 23. Mai 2016 besuchte die örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt in ihrer Funktion als niedersächsische Kultusministerin die Werk-statt-Schule in Northeim, um sich über das dortige Projekt „Jobtimist“ zu informieren.

 

Die örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt aus Gillersheim besuchte in ihrer Funktion als niedersächsische Kultusministerin am Montag, den 23. Mai 2016 die Werk-statt-Schule in Northeim. Dort informierte sie sich über das Projekt „Jobtimist – Wegweiser durch die Ausbildung“. Die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts berichteten Frauke Heiligenstadt von der Idee des Projekts, nämlich den Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Dies sowohl für Schülerinnen und Schüler, als auch für Unternehmen.

Im Gespräch wurde deutlich, dass selbst Schülerinnen und Schüler nach einem erfolgreichen allgemeinbildenden Schulabschluss nicht sofort eine Berufsausbildung beginnen, sondern auch in Übergangssysteme hinüberwechselten. „Wir wollen die Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufswahl unterstützen und stärken deshalb die Berufsorientierung. Hierbei sind sowohl schulische als auch außerschulische Angebote und Initiativen gefragt“, so Frauke Heiligenstadt. Für das Engagement der Vertreterinnen und Vertreter des Projektes „Jobtimist“ im Landkreis Northeim, möchte ich mich herzlich bedanken“, so Frauke Heiligenstadt abschließend.