Frauke Heiligenstadt bei der Mitgliederversammlung der SPD Hardegsen zu Gast

 

Frauke Heiligenstadt, MdL mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereinsvorstands, sowie den Neumitgliedern Sandra Hase und Bastian Entrup und dem Jubilar Hans-Jürgen Brecht

 

Der SPD-Ortsverein Hardegsen veranstaltete am Freitag, den 17. März 2017 seine Mitgliederversammlung in der Hardegser Ortschaft Ellierode. Neben Delegiertenwahlen standen auch die Begrüßung von Neumitgliedern und die Ehrung von langjährigen Parteimitgliedern auf der Tagesordnung. Die örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt war auch zu Gast und konnte die Begrüßungen und die Ehrung durchführen.

 

Am Freitag, den 17. März 2017 veranstaltete der SPD-Ortsverein Hardegsen in Ellierode seine Mitgliederversammlung zur Wahl von Delegierten und zur Diskussion der bisherigen Rats- und Kreistagspolitik seit der Kommunalwahl im September 2016. Aber auch zwei Neumitglieder konnten offiziell begrüßt werden, sowie eine Ehrung für 40-jährige Parteizugehörigkeit vorgenommen werden. Frauke Heiligenstadt, als örtliche SPD-Landtagsabgeordnete und stellv. SPD-Unterbezirksvorsitzende, berichtete aus der Landtagsarbeit und nahm die Begrüßungen und die Ehrungen vor.

So konnte Frauke Heiligenstadt Sandra Hase und Bastian Entrup als Neumitglieder begrüßen. Beide schilderten ihre Beweggründe politisch aktiv zu werden mit der Entscheidung der SPD, mit Martin Schulz als Kanzlerkandidaten in den Bundestagswahlkampf zu ziehen, sowie der Wahl von Donald Trump als US-Präsidenten. Hierzu wollte man ein Zeichen setzen und sich der SPD anschließen, erklärten die beiden neuen Mitglieder.

Besonders freute sich Hans-Jürgen Brecht darüber, dass Frauke Heiligenstadt ihn für 40-jährige Parteizugehörigkeit ehren konnte. Frauke Heiligenstadt wiederum dankte Hans-Jürgen Brecht für sein jahrzehntelanges Engagement in der SPD und sprach über gemeinsame Veranstaltungen und Wahlkämpfe.

In ihrem Bericht aus der Arbeit der niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion sprach Frauke Heiligenstadt über die zahlreichen Verbesserungen, die durch die rot-grünen Landtagsfraktionen und die Landesregierung seit 2013 erreicht werden konnten. „Diesen erfolgreichen Weg möchte ich mit eurer Hilfe weitergehen“, sagte Frauke Heiligenstadt am Ende ihres Berichts und erklärte damit auch ihre Bereitschaft, erneut für das Direktmandat im Wahlkreis 18 (Northeim) zu kandidieren, was zu großen Applaus in der Versammlung führte.