Frauen verdienen 100%

 
 

„Es ist nach wie vor eine riesengroße Ungerechtigkeit in Deutschland, dass Frauen noch immer schlechter für ihre Arbeit bezahlt werden als Männer", erklärt die Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt anlässlich des Equal Pay Days am kommenden Sonntag, dem 18. März.

 

In Niedersachsen liegt die Lohnlücke in Bezug auf den Bruttostundenlohn bei 20 Prozent und damit geringfügig unter dem Bundesdurchschnitt von 21 Prozent. „Frauen verdienen schon heute 100 Prozent! Das muss an jedem Tag des Jahres gelten“, so Frauke Heiligenstadt.

Mit dem internationalen Aktionstag am 18. März eines Jahres wird darauf aufmerksam gemacht, dass erst an diesem Tag Frauen so viel verdient haben, wie Männer bereits zum 1. Januar.

Der diesjährige Equal Pay Day steht unter dem Motto „Transparenz gewinnt": „Transparenz ist die Grundlage für mehr Lohngerechtigkeit", unterstreicht die Abgeordnete. „Die Einführung des Entgelttransparenzgesetzes auf Bundesebene ist deshalb ein zentraler Schritt, weil Frauen erst so in die Lage versetzt werden zu vergleichen und ein faires Gehalt einfordern zu können. Ich wünsche mir, dass viele diese Chance nutzen und ihre Rechte durchsetzen!"

Equal Pay Day:

Die Kampagne zum Equal Pay Day ist durch den Verband Business and Professional Women (BPW) Germany initiiert und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Erstmals wurde dieser 2008 in Deutschland durchgeführt. Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung 1988 in den USA. Weitere Informationen sind unter www.equalpayday.de zu finden.