50 Jahre ContiTech Werk in Northeim

50 Jahre Contitech Northeim [27.09.14] (2).jpg
 
 

Bereits seit 50 Jahren besteht das ContiTech Werk in Northeim. Am Samstag, den 27. September wurde dieses Jubiläum mit einem Festakt und einem anschließendem Familienfest gefeiert. Auch die SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt, die den Wahlkreis Northeim vertritt, hob die Bedeutung des ContiTech Werks für Northeim und die Region hervor.

 

Frauke Heiligenstadt, die als Mitglied der Landesregierung auch die besten Wünsche des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil übermittelte, zeigte sich in ihrem Grußwort erfreut, dass sich die damaligen Entscheidungsträger für den Standort Northeim entschieden hatten. „Das ContiTech Werk in Northeim ist herausragender Wirtschaftsfaktor und ein verlässlicher Partner für die gesamte Region. Dies hat sich in den letzten 50 Jahren immer wieder gezeigt“, betonte Frauke Heiligenstadt. Auch die anderen Festredner unterstrichen die Erfolgsgeschichte des ContiTech Werks in Northeim.

Dem Festakt folgte eine Besichtigung einiger Werkshallen, in denen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die unterschiedlichen Produkte und diversen Herstellungsschritte erläutert wurden. „Bei den Ausmaßen des ContiTech Werks in Northeim wäre es schwierig gewesen, alle Produktionsstätten zu besichtigen, aber die Einrichtungen, die besichtigt werden konnten, haben eine guten Eindruck vermittelt, warum das Northeim ContiTech Werk eine Erfolgsgeschichte ist.“, so Frauke Heiligenstadt am Ende ihres Besuchs.

50 Jahre Contitech Northeim [27.0914] (1).jpg

Von links: Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser, der Vorstandsvorsitzende der ContiTech AG Heinz-Gerhard Wente, Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und ContiTech AG Vorstand Hans-Jürgen Duensing