Zum Inhalt springen

16. Juli 2009: Heiligenstadt: Immer noch weit entfernt von kleineren Klassen

Das niedersächsische Kultusministerium hat bekannt gegeben, dass der neue Klassenbildungserlass mit geringfügigen Änderungen zum kommenden Schuljahr in Kraft treten soll. Dazu erklärt die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Frauke Heiligenstadt:
„Es ist gut, dass das Kultusministerium bei den Grundschulen Einsicht gezeigt und den bei der Anhörung geltend gemachten Vorbehalten Rechnung getragen hat. Sie waren allesamt pädagogisch nachvollziehbar. Es bleibt aber dabei, dass die Klassen in den Jahrgängen 5 bis 10 im neuen Schuljahr zu groß sind. Man ist weiterhin weit vom Ziel entfernt, die Klassen zu verkleinern.“

Vorherige Meldung: Heister-Neumann will schüler- und elternfeindlichen Klassenbildungserlass durchdrücken

Nächste Meldung: Heiligenstadt: Heister-Neumann braucht Nachhilfe – Kultusministerium sieht in boomender Nachhilfebranche kein Alarmsignal

Alle Meldungen