Zum Inhalt springen
Frauke Heiligenstadt Bundestag 2021 Foto: ©Photothek

16. Februar 2022: Frauke Heiligenstadt freut sich über Förderung von Goslarer Musikfest 2022

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur stärkt die Musikkultur im gesamten Bundesland: 31 Musikprojekte und Festivals, drei Nachwuchschöre und sechs Ensembles der Neuen Musik werden mit insgesamt rund 600.000 Euro gefördert.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt freut sich, dass die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Internationalen Musikfestes Goslar-Harz e.V. für das Musikfest 2022 in Höhe von 15.000 Euro gefördert wird.

Musik trägt zum Zusammenführen von Menschen und Kulturen bei und ermöglicht hochwertigen Hörgenuss, betont Frauke Heiligenstadt.

Um die Vielfalt der niedersächsischen Musiklandschaft und qualitativ hochwertige Aktivitäten zu unterstützen, schreibt das Ministerium jährlich die Musikförderung aus. Mit insgesamt 464.500 Euro werden in diesem Jahr 31 Projekte, die fachlich und von ihrer Bedeutung für das Land Niedersachsen von hoher Relevanz sind, unterstützt. Gleichzeitig soll neuen Veranstaltungen mit hoher künstlerischer Qualität und Strahlkraft Raum gegeben werden. Die Förderungen fußen auf der Empfehlung der Niedersächsischen Musikkommission.

Hinzu kommen die seit 2020 etablierten Konzeptionsförderungen für Nachwuchschöre und die Neue Musik mit einem Volumen von insgesamt 135.000 Euro. Die Konzeptionsförderungen ermöglichen es den Chören und Ensembles, auch längerfristig angelegte Schritte in ihrer künstlerischen Entwicklung zugehen. Frauke Heiligenstadt ermuntert deshalb alle in diesem Bereich Tätigen, sich um eine Förderung ihrer Projekte zu bemühen.

Vorherige Meldung: Gute Nachrichten für das „Theater der Nacht“ in Northeim - Erstmalige Spielstättenförderung des Landes auch für das Northeimer Figurentheater

Nächste Meldung: Mindestlohnerhöhung auf 12 Euro kommt! Auch im Wahlkreis Goslar – Northeim – Osterode profitieren Beschäftigte

Alle Meldungen