Zum Inhalt springen
Frauke Heiligenstadt Bundestag 2021 Foto: ©Photothek

2. Februar 2022: Frauke Heiligenstadt stellvertretende Finanzpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

Die hiesige Bundestagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt, Mitglied des Bundestagsausschusses für Finanzen, wurde in der vergangenen Woche zur stellvertretenden Finanzpolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion gewählt.

Heiligenstadt, die bereits im Niedersächsischen Landtags Haushaltspolitische Sprecherin der SPD war, freut sich über das Vertrauen durch die anderen Fraktionsmitglieder in ihre Kompetenz.

„Ich bin mir der Verantwortung bewusst, die dieses Amt mit sich bringt. Nur mit einer gerechten und zukunfts­fähigen Finanzpolitik sind wir in der Lage, den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. Sie ist die Grundlage für Investitionen in viele strukturelle Maßnahmen“ freut sich die Abgeordnete.

Zu den zukünftigen Aufgabenbereichen von Frauke Heiligenstadt gehört die Berichterstatter-Funktion für die Bereiche Finanzieller Verbraucherschutz, Anlageberatung, Kleinanlegerschutz, Basiskonto, Dispo-Zinsen und private Altersvorsorge.

Finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion ist der bayerische Bundestagsabgeordnete Michael Schrodi, seine Stellvertreter in diesem Amt sind neben Frauke Heiligenstadt der Frankfurter Abgeordnete Armand Zorn.

Stellvertretendes Mitglied ist die heimische Bundestagsabgeordnete im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen. Im Rahmen der Arbeitskreis-Arbeit zu diesem Ausschuss gehört Frauke Heiligenstadt zu den Berichterstattern für die Bereiche Nachhaltiges Bauen, Grund- und Gewerbesteuer sowie Schulinvestitionsoffensive und Ganztagsausbau.

Vorherige Meldung: Antrittsbesuche bei Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern | Bundestagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt besucht Hauptverwaltungsbeamte im Wahlkreis

Nächste Meldung: Gute Nachrichten für das „Theater der Nacht“ in Northeim - Erstmalige Spielstättenförderung des Landes auch für das Northeimer Figurentheater

Alle Meldungen