Zum Inhalt springen
Foto BPA Fahrt Dezember 2024 Foto: StadtLandMensch-Fotografie
Nach der Besichtigung der Reichstagskuppel fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informationsfahrt zu einem Gruppenbild mit Frauke Heiligenstadt zusammen

11. Januar 2024: Interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren sich in Berlin über die Arbeit der Bundestagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt

Interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren sich in Berlin über die Arbeit der Bundestagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt Zu einer dreitägigen Informationsfahrt nach Berlin brachen interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Bundestagswahlkreis Göttingen auf.

Sie informierten sich auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt über die Arbeit des Deutschen Bundestages und einzelner Behörden. Nachdem Dr. Andreas Philippi im Januar 2023 von Berlin nach Hannover gewechselt ist, um das Amt des Sozialministers in Niedersachsen zu übernehmen, haben Frauke Heiligenstadt und ihr Parteikollege Johannes Schraps die Betreuung des Wahlkreises übernommen.

Mit dem ICE in Berlin angekommen, stieg man direkt in den vor Ort wartenden Reisebus, um an einer an historischen und politischen Sehenswürdigkeiten orientierten und moderierten Stadtrundfahrt teilzunehmen. Im Bundesministerium der Verteidigung wurde anschließend auf das derzeitige geopolitische Lagebild, die Rolle Deutschlands und seiner Streitkräfte eingegangen.

Bei der Besichtigung des Plenarsaals im Reichstagsgebäude wurde über Aufgaben und Arbeit des Deutschen Bundestages informiert. Im Anschluss stand Frauke Heiligenstadt für eine Diskussion mit den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung. Dabei betonte die Abgeordnete insbesondere den demokratischen Charakter der Bundesrepublik und die im Grundgesetz verankerte Pluralität, die eine tolerante und bunte Gesellschaft kennzeichnet. Anschließend erfolgte noch eine Besichtigung der Reichstagskuppel, und von der Dachterrasse konnte der Blick über das Regierungsviertel und die Berliner Mitte genossen werden.

Weiter stand auf dem Programm der Informationsfahrt ein Informationsgespräch im Bundesrat. Der Bundesrat ist bei der Mitwirkung am Gesetzgebungsverfahren des Bundes beteiligt und wird auch häufig als zweite Kammer bezeichnet. Entsprechend weitreichend sind seine Kompetenzen und ein Ausdruck des Pluralismus in einem demokratischen Staat wie der Bundesrepublik Deutschland.

Der Besuch der East-Side-Gallery, der Besuch im Futurium und ein Informationsgespräch inklusive Mittagessen in der Landesvertretung Niedersachsen rundeten das Programm der Informationsfahrt ab.„Gerade in Zeiten vielfältiger Herausforderungen ist es wichtig unsere Demokratie zu verteidigen und hierbei sind wir alle gefragt. Die Informationsfahrten bieten den interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit den Politikalltag in Berlin ganz nah zu erleben und so das Bewusstsein für unser demokratisches System zu stärken“, so die direkt gewählte SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis 52 Goslar – Northeim – Osterode, Frauke Heiligenstadt.

Sie bedankt sich herzlich bei allen an der Fahrt Teilnehmenden für das Interesse und den reibungslosen Ablauf. Auch im Jahr 2024 werden wieder Informationsfahrten nach Berlin stattfinden.

Erläuterung zum Bild: Nach der Besichtigung der Reichstagskuppel fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informationsfahrt zu einem Gruppenbild mit Frauke Heiligenstadt zusammen.

Foto: Bundesregierung / StadtLandMensch-Fotografie

Vorherige Meldung: Vertrauensvoller Dialog zwischen Landvolk Northeim-Osterode Kreisbauernverband e. V. und politischen Mandatsträgern

Nächste Meldung: Vertrauensvoller Dialog zwischen Landvolk Göttingen Kreisbauernverband e. V. und Frauke Heiligenstadt

Alle Meldungen