Zum Inhalt springen
Frauke Heiligenstadt 2019 Foto: Ole Spata

31. Dezember 2020: Förderung für die Soziokultur: Auch das Theater der Nacht in Northeim ist dabei

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat in dieser Woche mitgeteilt, dass das Land 62 soziokulturelle Vorhaben in Niedersachsen mit insgesamt ca. 1,05 Millionen Euro unterstützt.

500.000 Euro werden vom MWK direkt für zehn Investitionsvorhaben vergeben. Weitere rund 544.000 Euro Landesmittel stellt das MWK dem Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V. (LV Soziokultur) für die Förderung soziokultureller Projekte und Strukturmaßnahmen im ersten Halbjahr 2021 zur Verfügung.

„Wir müssen auch in schwierigen Zeiten die Kultur und die Soziokultur unterstützen. Daher freue ich mich, dass wiederum weitere Projekte aus dem Landkreis Northeim vom Land gefördert werden“, so die örtliche Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt. „Die Förderung ist auch deshalb wichtig, weil wir auch für die Zeit nach Corona ein vielfältiges Kulturleben in Niedersachsen ermöglichen wollen. Deshalb habe ich mich auch im Rahmen der Haushaltsberatungen für den Haushalt 2020 dafür stark gemacht, dass die Mittel über die so genannte politische Liste erhöht werden und die Soziokultur weiter gefördert werden kann. Das Theater der Nacht in Northeim wird für den Feen- und Elfengarten mit 8.000 Euro aus den Mitteln für Projektförderung vom Landesverband Soziokultur gefördert. Das ist eine gute Nachricht für das Theater der Nacht, einem wichtigen Kulturträger in unserer Kreisstadt!“

Der LV Soziokultur fördert mit insgesamt rund 378.000 Euro aus Landesmitteln soziokulturelle Projekte in Niedersachsen. Dem Beirat des Landesverbandes Soziokultur war es laut Mitteilung des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur bei seinen Entscheidungen besonders wichtig, Projekte zu unterstützen, die Orte für Begegnung schaffen und mit denen die Regionen belebt werden. Ebenso wichtig war es dem Beirat, Projekte zu fördern, die interkulturelle Themen bearbeiten und solche, mit denen junge Künstler*innen aufgebaut werden.

Darüber hinaus profitieren 16 Vereine von einer Strukturförderung in Höhe von insgesamt rund 166.000 Euro. Damit werden sie unter anderem dabei unterstützt, sich personell gut für die Zukunft aufzustellen. Dies war dem Beirat – gerade in dieser für Kulturvereine schwierigen Zeit – ein besonderes Anliegen.

Durch die Investitionsmaßnahmen, die mit insgesamt 500.000 Euro gefördert werden, ermöglicht das Land die infrastrukturelle Weiterentwicklung der soziokulturellen Zentren. Besonders durch Modernisierungsmaßnahmen, aber auch durch die Beschaffung digitaler Infrastruktur wird ein Beitrag zur Attraktivitätssteigerung der Kultureinrichtungen geleistet. Die Gesamtliste der geförderten Projekte finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung.

Anträge auf Projekt- und Strukturförderung für das zweite Halbjahr 2021 können bis zum 30. April 2021 beim Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V. gestellt werden.

Anträge auf Investitionsförderung für 2022 können beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Online-Antragsverfahrens bis zum 15. Oktober 2021 eingereicht werden. Sie erreichen das Portal unter folgendem Link:
https://www.kulturfoerderung.niedersachsen.de/OAVKultur/pages/index.jsf?login

Hier die Gesamtliste der geförderten Projekte

Förderung von Investitionen (vergeben durch das MWK): insgesamt rund 500.000 Euro

Unabhängiges Jugendzentrum KOMPLEX Schüttorf e.V., Schüttorf, Digital[es] Komplex, 7.000 Euro

Piesberger Gesellschaftshaus e.V., Osnabrück, Ton, Licht, Tisch und Kühlung, 25.600 Euro

Kulturzentrum Seefelder Mühle e.V., Stadland, Stellfläche für PKW von Veranstaltungsbesucher*innen, 32.900 Euro

MusikZentrum Hannover gGmbH, Hannover, Neues Traversensystem für das MusikZentrum, 8.000 Euro

Kulturverein Schneverdingen e.V., Schneverdingen, Kulturhaus "Alte Schlachterei", 78.700 Euro

Kultur- und Kommunikationszentrum Sumpfblume GmbH, Hameln, Elektronische Schließanlage Sumpfblume GmbH, 19.700 Euro

Kulturkooperative Oldenburg e.V., Oldenburg, Baumaßnahmen zur Erhaltung des Zentrums, 150.000 Euro

Lagerhalle e.V., Osnabrück, Lagerhalle_Invest2021, 100.000 Euro

KulturFabrik e.V., Hildesheim, Sicherung Fluchtweg Nord, 40.000 Euro

Faust e.V., Hannover, Sanierung Elektrik & Infrastruktur WA, 38.000 Euro

2.) Strukturförderungen (vergeben durch den Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V.): insgesamt 166.474,76 Euro

Forum Literaturbüro e.V., Hildesheim, Perspektivförderung 2021, 10.000 Euro

Ruller Haus e.V., Wallenhorst-Rulle, Strukturförderung Ruller Haus e.V., 9.900 Euro

Kaleidoskop e.V., Bodenwerder, Strukturförderung 2021-2023, 8.000 Euro

Kultur im Esel e.V., Einbeck, Absicherung ländlicher Kulturarbeit, 7.497,16

Kulturkreis impulse e.V., Freren, Koordinator im Kulturkreis impulse, 9.600 Euro

Kulturkreis Gronau e.V., Gronau, Verantwortlich Entscheidungen treffen, 10.000 Euro

Kulturverein Raum2 e.V., Dannenberg, Schaffung für 1 Minijob im Bereich Verwaltung, 5.200 Euro

Land & Kunst e.V., Asendorf, Netzwerke Alles eine Frage der Kultur, 9.800 Euro

Theaterwerkstatt Quakenbrück e.V., Quakenbrück, Ergänz. ehrenamtl. Arbeit durch bezahlte Tätigkeit, 5.500 Euro

TPZ Braunschweig e.V., Braunschweig, ÜBERGÄNGE, 12.000 Euro

PLATZprojekt e.V., Hannover, Am Scheideweg – Aufbruch oder Aufgabe?, 12.000 Euro

Kunstspirale e.V., Hänigsen, Kunstspirale steht vor großer Herausforderung!, 16.000 Euro

Kulturzentrum Seefelder Mühle e.V., Stadland, Kleine Strukturförderung, 10.000 Euro

Kulturverein Platenlaase e.V., Jameln, Platenlaase | Landkultur, 9.977,60

Transition Town Hannover e.V., Hannover, Strukturförderung der Soziokultur im Sufi.ZEN, 20.000 Euro

TPZ Hildesheim e.V., Hildesheim, Strukturförderung TPZ Hildesheim 2021 – Land in Sicht, 11.000 Euro


3.) Projektförderungen (vergeben durch den Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V.): insgesamt 377.950 Euro

Theater der Nacht e.V., Northeim, Feen- & Elfengarten, 8.000 Euro

Weststadtkonferenz/musa e.V., Göttingen, Weststadt Göttingen hoch 25, 12.700 Euro

Jugendkulturarbeit e.V., Oldenburg, #frei#schütz – eine Stadtteiloper im Stadtsüden von Oldenburg, 12.500 Euro

Kulturkreis Gronau e.V., Gronau, Vereine los!, 8.500 Euro

Bürgerverein Bloherfelde e.V., Oldenburg, Der Schatz von Bloherfel.de, 20.000 Euro

TPZ Hildesheim e.V., Hildesheim, WasWäreWenn, 8.000 Euro

Kulturetage gGmbH, Oldenburg, fem:kollektiv #kollektiv #feminismus #gestalten, 7.550 Euro

Cameo Kollektiv e.V., Hannover, Platz des Zusammensitzens, 12.000 Euro

Ruller Haus e.V., Wallenhorst-Rulle, glück:suchen.warten.jagen, 9.500 Euro

Radio Tonkuhle, Hildesheim, Ramba Zamba Festival, 7.000 Euro

Konzert- & Kulturfreunde Einbeck e.V., Einbeck, Cestnik kennt jeder, 10.000 Euro

Fuchsbau e.V., Hannover, FuchsSpa, 14.000 Euro

Das letzte Kleinod, Schiffdorf, HEIMAT & FREMDE – Ein partizipatives Dorfprojekt, 20.000 Euro

Haus der Kulturen e.V., Braunschweig, FRAUEN.MIGRATION.GESCHICHTEN, 8.000 Euro

Bockfrosch e.V., Nordhorn, Ausnahmezustand - und wie geht's so?, 12.000 Euro

Brunsviga e.V., Braunschweig, Von der Konservenfabrik zum Kulturzentrum, 8.000 Euro

Kulturetage gGmbH, Oldenburg, Kultur macht Podcast | Podcast macht Kultur, 8.000 Euro

UJZ Glocksee e.V., Hannover, Hola Utopia!, 8.000 Euro

Kulturverein Krawatte e.V., Barsinghausen, Die rollenden KulturVerBinder, 11.000 Euro

Exil e.V., Osnabrück, Heimat passt in keinen Koffer, 5.600 Euro

Kunstverein Langenhagen e.V., Langenhagen, Ein mobiler Kunstverein für Langenhagen, 11.200 Euro

TPZ Hildesheim e.V., Hildesheim, RECORD / PLAY / EJECT, 4.000 Euro

Kulturverein Lewer Däle Liebenburg e.V., Liebenburg, Es gibt so viel zu erzählen - Frauenleben in der Region Goslar in der Nachkriegszeit, 8.100 Euro

JuKS Initiative e.V., Osnabrück, SPUREN, 11.800 Euro

Verein f. Kultur, Gemeinschaft & Lebensfreude e.V., Bassum, SMILE, 12.800 Euro

Büro für Eskapismus, Hannover, walking in your shoes, 3.000 Euro

Kulturstation Bad Bevensen e.V., Bad Bevensen, Kunst am Kloster, [schützen, das], 13.500 Euro

KulturFabrik Löseke e.V., Hildesheim, Spotlight: [Hildesheim], 14.400 Euro

BI Raschplatz e.V./Pavillon, Hannover, Feministischer Frühling, 9.600 Euro

Afropäa Hannover e.V., Hannover, BLW - Black Lives Wikipedia-Editathon, 9.400 Euro

Radio Tonkuhle, Hildesheim, Wenn die Straßen uns zusammenführen, 9.600 Euro

Transition Town Hannover e.V., Hannover, "Die Enklave" - Der Klimanotstand als partizipative Performance, 14.900 Euro

MusikZentrum Hannover gGmbH, Hannover, JugendMusikHannover, 8.000 Euro

Kulturbahnhof Uslar e.V., Uslar, Kulturbahnhof: soziokulturelles Tor und Verbindungsbrücke, 15.300 Euro

Forum Heersum e.V., Heersum, DAS ERBE - Ein Theaterspektakel auf hölzernen Füßen, 16.000 Euro

Theater zwischen den Dörfern, Wennigsen, SCHISS - oder: wie geht Resilienz?, 6.000 Euro

Vorherige Meldung: Gute Nachrichten kurz vor Weihnachten: Zwei neue Ganztagsschulen im Landkreis Northeim

Nächste Meldung: Frauke Heiligenstadt: Schulträger erhalten finanzielle Unterstützung für Schutzausstattung gegen die Corona-Pandemie

Alle Meldungen